Beerenernte - Pflanzen und Boden noch gestresst vom Hitzesommer 2018

Baden-Württembergs Obstbauern haben im vergangenen Jahr rund ein Drittel weniger Strauchbeeren geerntet als 2018. Vor allem der Ertrag von weißen und schwarzen Johannisbeeren sei massiv zurückgegangen - um 61 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Zum einen seien die bestehenden Anlagen noch durch die Trockenheit des Hitzesommers 2018 gestresst gewesen, hieß es. Zum anderen seien viele Anlagen neu gesetzt worden und hätten deshalb noch nicht den vollen Ertrag geliefert. Insgesamt wurden im Südwesten 7800 Tonnen Johannisbeeren, Himbeeren und andere Beeren geerntet.

Weitere Meldungen Junge Bauern bangen um ihre Zukunft - Klöckner verteidigt Düngeregeln
Bayer-Aktie leidet unter Millionenstrafe wegen Unkrautmittel Dicamba